top of page
  • Instagram
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • YouTube
hakomi Starnberg bei München

SOMATIC
Inclusion
METHODE

Soma
Soul
Science
Source

Integrate your past. Re-embody your future. Moment by moment.

somatic experiencing münchen, somatic experiencing starnberg, somatic experiencing für frauen online

Somatic Inclusion entstand innerhalb der letzten 15 Jahre, in denen sich Andrea zunehmend mit indigenem Wissen rund um die Verbindung von Mensch und Natur, intuitiver Bewegung, Nervensystem Regulation, Polyvagal Theorie und der Physiologie und somatischen Verarbeitung von Stress und Trauma im menschlichen Körper beschäftige und entsprechend fortbildete.

Es integriert ganzheitliche, körperorientierte Tools aus dem Somatic Experiencing, der Arbeit mit dem internen Familiensystem und dem somatosensorischen Coaching bei einem dysregulierten Nervensystem und damit zusammenhängenden Folgen für Körper, Geist und Seele.

Somatic Inclusion vereint Soma (verkörpertes Denken, Fühlen, Verhalten & Handeln, in Beziehung sein und verkörpertes Weltbild), Seelenwohl, Wissenschaft und die Einheit und Verbindung mit Lebenskraft (auch Qi oder "Source") als Quelle allen Seins.

Soma

"Soma" ist griechisch und bedeutet übersetzt "Körper".

Ich begreife Soma jedoch als weit mehr als das.

Es umfasst das individuelle, verkörperte Denken, Fühlen, Verhalten & Handeln, in Beziehung sein und das verkörperte Weltbild eines jeden Menschen.

Diese "Anteile" des Soma sind miteinander und mit unserem Selbst (unserer Seele) verwoben und beeinflussen sich gegenseitig.

Dein System trägt das Wissen und die Weisheit von Gesundung und Heilung in sich.

Somatic Inclusion ermöglicht dir den Zugang zu deiner inneren Weisheit und ist somit ein Prozess der Selbsermächtigung.

Image by Brooke Cagle
Image by Fa Barboza

Soul 

Unter Seele verstehe ich auch das "Selbst" eines jeden Menschen.

Dieses Selbst ist unser ursprüngliches Sein - unverwundet, voller Lebenskraft und verbunden mit allem, was ist.

Die Seele/das Selbst ist frei von Prägungen und voller Wohlwollen und Wertschätzung uns selbst gegenüber.

In der Verbindung mit der Seele/dem Selbst finden wir Zuversicht, Mut, Gelassenheit, Kreativität, Weitblick, Klarheit und Sicherheit.

Sience

"Science" bedeutet Wissenschaft.

Die Physiologie deines autonomen Nervensystems zu verstehen und die Verbindung von Stress/Trauma, Gedanken, Gefühlen, Handlungen, Weltsicht und deiner Körperwahrnehmung und Körperlandschaft zu erforschen, ist ein hilfreiches und zugleich selbstermächtigendes Tool.

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse nicht nur kognitiv zu erfassen, sondern auch somatisch zu erfahren, schenkt oft einen großen "Aha-Moment".

Denn du spürst auf einmal, dass dein Körper nicht gegen dich arbeitet, sondern dich im Grunde fortwährend beschützt - auch wenn sich das nicht immer so anfühlt.

Buch und Kaffee
Image by Gabriel Benois

Source

"Source" bedeutet übersetzt "Quelle".

In Zusammenhang mit Somatic Inclusion meint Source das Angebundensein an etwas, das größer ist als du.

D.h. es integriert deinen Glauben, deine Spiritualität, deine Verbindung zur Welt und zur Lebenskraft, die hinter jedem Leben und jeder Bewegung steht.

Bei Depression z.B. ist diese Lebenskraft und die Verbindung zur "Quelle" oftmals kaum spürbar, während uns bei Ängsten oder Wut diese Kraft gefühlt überrollen und komplett einnehmen kann.

Somatic Inclusion macht diese Kraft in dir und die Anbindung an das Leben erfahrbar und fühlbar. Dadurch kannst du sie achtsam lenken, dich mit ihr nähren und "auftanken".

Wir haben verlernt, dass wir Natur sind. Dass wir spiralisieren wie der Mond, genährt werden von der Erde, der Sonne, der Luft und dem Wasser.

Dass die Tiere, Pflanzen, Steine und andere Menschen unsere Geschwister sind.

Rituale und Verbindung zum Wunder des Lebens haben wenig bis keinen Platz in unserer heutigen Gesellschaft.

Und wir haben verlernt, uns energetisch vor den Anforderungen des Alltags zu schützen.

Entdecke diese tiefe Weisheit in dir.

Die Kombination aus altem und neuen Wissen kann dauerhafte Veränderung Transformation bringen, die geerdet und verankert ist und aus der Verbindung zur Quelle - zur "Source" - entsteht.

 

Du bist mehr als nur dein Körper

somatisches coaching bei trauma, somatisches coaching bei stress, körpertherapie münchen, körpertherapie starnberg

Somatic Inclusion verbindet Bewegung und die Verbindung von Körper und Verstand mit universelle Gesetzen und schafft somit einen sicheren Raum für Integration deiner Selbst, deiner Lebenserfahrungen, Gefühle , Gedanken und Überzeugungen.

Aktuelle Mainstream-Ideen von schneller Heilung, Manifestieren und alleiniger Mindset-Arbeit als Tool für Transformation werden durch diese Methode abgelöst in Form von Achtsamkeit, Verbindung und der Verschmelzung von Wissenschaft und Spiritualität.

Tiefe, anhaltende Veränderung erfordert das Einbeziehen der individuellen Umgebung eines jeden Menschen, sowie der gesellschaftlichen, kulturellen und persönlichen Prägungen und deren Einfluß auf unser Soma.

Funktionsweise von Somatic Inclusion

Image by Adrian Moise
  • Erhöhte Kapazität, um mit unangenehmen Emotionen und Empfindungen zu sein​. Diese führt zu einer verminderten emotionalen Reaktivität (verminderte Ängste, chronische Schmerzen, Panik & Depression).

  • Erhöhtes Selbst-Bewusstsein, Selbst-Akzeptanz und Wertschätzung.

  • Stärkung neuronaler Netzwerke für positive Emotionen.

  • Verbesserte somatische Wahrnehmung.

  • Veränderte Physiologie: Vagaler Tonus, Herzratenvariabilität & vagale Effizienz.

  • Verständnis für deine Reaktionen, aufgrund von Kommunikation mit inneren Anteilen und Know-How über die Physiologie deines autonomen Nervensystems und deines Körpers.

  • Tiefere Verbindung zum eigenen Körper und Körperbereichen, die zum Schutz in der Vergangenheit abgespalten wurden.

  • Raum für Möglichkeiten, Kreationen und der aktiven Gestaltung deines Lebens nach deinen Wünschen.

  • Ressourcen von Sicherheit, Ausgeglichenheit und Freude im Innen und Außen.

“If you want to improve the world, start by making people feel safer.”
– Dr. Stephen Porges

Image by Jonathan Borba
Nervensystem Regulation München

Newsletter

insta

@andreakampermann
bottom of page